ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:45 Uhr

Herbstferien
Seifen und Badekugeln aus der Bergschlösschen-Küche

Anke Lischka (r.) von der Seifenmanufaktur in Neupetershain ist immer wieder ein gern gesehener Gast im Spremberger Bergschlösschen. Ein weiterer Kurs ist geplant.
Anke Lischka (r.) von der Seifenmanufaktur in Neupetershain ist immer wieder ein gern gesehener Gast im Spremberger Bergschlösschen. Ein weiterer Kurs ist geplant. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Kurs kommt bei großen und kleinen Sprembergern an. Ein weiterer Termin ist geplant. Von Martina Arlt

Steht auf dem Ferienprogramm des Spremberger Bergschlösschens die Seifenherstellung mit Anke Lischka von der Seifenmanufaktur Neupetershain, dann braucht es eine Anmeldung. So groß ist der Andrang. „Die Seifenherstellung ist bei Groß und Klein sehr beliebt. Während die größeren Kinder unter Anleitung Seife herstellen, gibt es für die jüngeren Gäste im Alter ab acht die Option, Badekugeln herzustellen. Die Seife wird in Silikonformen gegossen und am nächsten Tag können sie bereits bei uns abgeholt werden“, sagt Sabine Klauke vom Bergschlösschen. Zu beachten sei unbedingt, dass die Seife zu Hause noch vier Wochen aushärten muss.

Seit 2010 kennt sich Anke Lischka in diesem Metier bestens aus. „Um Seife herzustellen, benötigt man auf jeden Fall eine Küchenausstattung sowie Pflanzenfette, Öle und eine Lauge aus Natriumhydroxid. Ätherische Öle werden dazugegeben“, erklärt die Neupetershainerin. Die Seifenherstellung sei schon eine kleine Wissenschaft. „Jeder hat eine andere Haut und mag andere Düfte. Es ist sehr individuell und man kann sehr kreativ dabei sein“, so Sabine Klauke. Die handgemachten Naturseifen werden auch gern verschenkt. Es können duftende Naturseifen, pflegende Soleseifen und fein cremige Milchseifen hergestellt werden. Auch Bade-Schokolade und Bade-Pralinen sind möglich.