| 17:02 Uhr

Spremberg
Sehen und Hören mit Bildern und Lauten üben

Im Freizeit- und Familientreff nehmen die Anja Prochnow und Mario Gregor mit Paul-Lothar teil (v.l.). Christin Lehmann vom ASF-Treff befasst sich  mit Ivonne Danz mit ihrer Tochter Kimberliy. Iris Zudolski (r.) ist Leiterin des Treffs.
Im Freizeit- und Familientreff nehmen die Anja Prochnow und Mario Gregor mit Paul-Lothar teil (v.l.). Christin Lehmann vom ASF-Treff befasst sich mit Ivonne Danz mit ihrer Tochter Kimberliy. Iris Zudolski (r.) ist Leiterin des Treffs. FOTO: Arlt Martina / Martina Arlt
Spremberg. In der Spremberger Eltern-Kind-Gruppe gibt es viele Angebote - ganz neu ist die „Woche der Sinne“.

Seit neun Jahren befindet sich der ASF-Freizeit- und Familientreff auf dem Kollerberg und ist ein Anlaufpunkt für Familien mit Kindern, die gemeinsam Zeit verbringen und Kontakte knüpfen möchten.Treff-Leiterin Iris Zudolski und die gelernte Erzieherin Christin Lehmann laden zu Angeboten ein wie dem erstmals stattfindenden Projekt „Woche der Sinne“. Damit werden in der Eltern-Kind-Gruppe besonders Familien mit Kindern bis drei Jahren angesprochen.

„Heute steht vorrangig der Sehsinn mit den bunten Farben bei den Kindern im Mittelpunkt. In den nächsten Tagen gibt es für die Krabbelkinder ein entsprechendes Frühstück, das auf Geschmacksknospen mit süßen oder sauren Speisen ausgerichtet ist“, erklärt Christin Lehmann. „Der Hörsinn in Verbindung mit dem Sehsinn wird es in Form von Tierbildern und Tierlauten geben.“ Auch thematisierte Vorträge oder Basteln zu den Jahreszeiten gehören zu den Angeboten der Eltern-Kind-Gruppe im Freizeit- und Familientreff, aber auch Lesen, Singen Tanzen, Sport und Basteln.

Jeden ersten Dienstag im Monat findet um 9 Uhr ein Familienfrühstück mit dem Netzwerk „Gesunde Kinder“ auf dem Kollerberg statt.

Insgesamt verfügt das Albert-Schweitzer-Familienwerk über drei Eltern-Kind-Gruppen, die sich in Welzow, Döbern und Spremberg befinden.

Geöffnet hat der Kollerbergtreff montags bis donnerstags.

(mat)