| 02:54 Uhr

Schule – gestern, heute, morgen im Literaturwettstreit

Das sind die Sieger: Isabell Böllecke (3. Platz, Kollerberg-Grundschule), Madeleine Steinicke (1. Platz, Astrid-Lindgren-Grundschule), Isabell Römer (2. Platz, Kollerberg-Grundschule) mit Farina Gentzsch, Deutschlehrerin in der BOS Spremberg.
Das sind die Sieger: Isabell Böllecke (3. Platz, Kollerberg-Grundschule), Madeleine Steinicke (1. Platz, Astrid-Lindgren-Grundschule), Isabell Römer (2. Platz, Kollerberg-Grundschule) mit Farina Gentzsch, Deutschlehrerin in der BOS Spremberg. FOTO: Martina Arlt/mat1
Spremberg. Zum Literaturwettstreit hat auch in diesem Jahr die Berufsorientierende Oberschule Spremberg (BOS) in den Podiumssaal der Bibliothek des Kulturschlosses des Landkreises Spree-Neiße eingeladen. Die beiden Deutschlehrerinnen Farina Gentzsch und Ute Kranick der BOS bereiteten in Zusammenarbeit mit den Bibliotheksmitarbeitern diesen schulischen Vormittag vor. Martina Arlt/mat1

Die BOS Spremberg hat nicht nur mit der Bibliothek eine Kooperationsvereinbarung, sondern auch mit mehreren Grundschulen der Stadt.

So lasen BOS-Schüler der siebenten bis zehnten Klassen an diesem Vormittag und acht ausgewählte Grundschüler der sechsten Klassen aus der Astrid-Lindgren-Grundschule, der Kollerbergschule sowie vom Haus des Lernens. Sie brachten eigene Geschichten zum Thema: Schule - gestern, heute, morgen" zu Papier, die sie am gleichen Tag vorlasen und die dann von der Jury bewertet wurden.

Die Preisträger in der 7./8. Klasse wurden Thorben Richter (1. Platz), Kevin Robrecht erhielt den 2. Platz und der 3. Platz ging an Maximilian Seidel. In der Altersgruppe 9./10. Klasse gewann Alexandra Schröder (1. Platz), Zweite wurde Nataly Hempe. Der 3. Platz ging an Vanessa Filitz.

Die Auszeichnung fand im Rahmen der Festveranstaltung zum Jubiläum "110 Jahre Schule an der Wirthstraße" statt.

Als Sieger unter den Gastschülern (Grundschülern) gingen Madeleine Steinicke (1. Platz), Isabell Römer (2. Platz) und Isabell Böllecke (3. Platz) hervor. "Die Siegerin erhielt unser Maskottchen der BOS namens ,Bossi'. Die Arbeiten des diesjährigen Literaturwettstreits werden in unserem Buch ,Auf dem Weg' einen Platz finden. Dieses Buch wurde bereits vor Jahren angelegt, beinhaltet Texte und Bilder der BOS-Schüler und wird immer wieder vervollkommnet", erzählt Farina Gentzsch.