ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:35 Uhr

Schloss bald wieder auf festen Grund

Das Schloss Altdöbern ist eingebettet in das idyllische Panorama des Landschaftsparks. Doch das Gebäude steht auf wackligen Füßen – die Gründung soll saniert werden.
Das Schloss Altdöbern ist eingebettet in das idyllische Panorama des Landschaftsparks. Doch das Gebäude steht auf wackligen Füßen – die Gründung soll saniert werden. FOTO: Uwe Hegewald
Noch herrscht Winterruhe im Park und im Schloss Altdöbern. Doch die Brandenburgische Schlösser GmbH, seit 1996 Eigentümer des Gebäudes, will in diesem Jahr weiter bei der Sanierung des Hauses und bei der Erhaltung des Landschaftsparks vorankommen. Es sind umfangreiche Gründungsarbeiten vorgesehen. Von Ingrid Hoberg

Die Idylle im Schlosspark Altdöbern trügt. Auch wenn zum Jahresanfang die Arbeiten am Schloss ruhen, wird an Konzepten zur Erhaltung des Barockgebäudes gearbeitet. „Es gibt gravierende Gründungsprobleme, die mit dem Anstieg des Grundwassers zu tun haben“ , sagt Dr. Wolfgang Illert, Geschäftsführer der Brandenburgischen Schlösser GmbH. Das Grundwasser komme schneller als erwartet und gefährde das Gebäude.
Das Altdöberner Schloss sei nicht auf Pfählen gegründet, sondern habe eine Rost-Gründung, erklärt Wolfgang Illert. Das Gebäude steht auf Holzlagen, die quer aufgeschichtet wurden und inzwischen weggefault sind. „Deshalb soll in diesem Jahr die Gründung erneuert werden“ , so der Geschäftsführer. Es wurden vorab zwei Methoden geprüft, die Entscheidung sei jetzt für eine der Varianten in Zusammenarbeit mit einem Statiker für historische Gebäude gefallen. Zur Kostenermittlung habe es bereits Tests gegeben. Gegenwärtig läuft die Planung, im Frühjahr soll dann Baubeginn sein.
Bis zur Nachgründung werden auch die Arbeiten an der rechten Außenfassade, die im vergangenen Jahr gestoppt wurden, ruhen. Die rund 35 Meter langen Bohrungen, in die im vergangenen Jahr Armierstahl eingebaut wurde, dienen der Stabilisierung des Schlosses. „Das Gebäude ist verankert - wie eine Kiste ruht es jetzt in sich“ , erklärt Dr. Illert. Diese Probleme haben zu Terminverzögerungen geführt, doch 2008 wolle sich die Schlösser GmbH ver stärkt Altdöbern zuwenden.
Im Landschaftspark soll die Schadenskartierung weitergeführt werden. Auch an den Bäumen sorgt das aufsteigende Grundwasser für Pro bleme. Zur Entwicklung, Rekonstruktion und Erneuerung der denkmalgeschützten Parkanlage hatte die Brandenburgische Schlösser GmbH Ende 2006 einen Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Altdöbern unterzeichnet.