ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:02 Uhr

Chronik zur Spremberger Geschichte
Redaktion des Heimatkalenders berät

Spremberg. Zu ihrer ersten Konferenz in diesem Jahr trifft sich am Montag, 15. Januar, um 15.30 Uhr die Redaktion des Spremberger Heimatkalenders im Vereinsraum in der Karl-Marx-Straße 60. Das teilt der Kulturbund mit, der den Kalender nach jahrzehntelanger Pause erst im Jahr 1989 mit Zustimmung durch den Rat des Kreises wieder ins Leben rief.

Seitdem erscheint das beliebte Werk mit Anekdoten und Chroniken aus der Stadtgeschichte ohne Unterbrechung in jedem Jahr, wie die Autoren Tassilo Schulz und Eckbert Kwast in einem Beitrag für die jüngste Ausgabe vom Oktober 2017 berichten. Der Kalender ist für vier Euro unter anderem bei der Tourist­information am Markt erhältlich.