ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Pulsberger Jagdgenossenschaft zieht Bilanz

Pulsberg.. Die Jagdgenossenschaft Pulsberg besteht seit 15 Jahren und nutzte die Gelegenheit, um Bilanz zu ziehen. So hätten in dieser Zeit einige Probleme gemeistert werden müssen, sagt der Vorsitzende Reinhard Budig.

"Unsere Nachbargenossenschaft hatte sich bejagbare Flächen angeeignet, die dann wieder zurückgegeben werden mussten. Oder die Laubag wollte aus angeblichen Sicherheitsgründen, ihr Hoheitsgebiet bis zur Senftenberger- beziehungsweise Betriebsstraße ausdehnen", zählte Budig auf. Damals habe es Unterstützung aus der Unteren Jagdbehörde gegeben. "Und wir bekamen etwa 80 Hektar aus der Gemarkung Roitz, Jessen und Gosda zurück", erzählte er. In diesem Jahr habe die Genossenschaft darum kämpfen müssen, die wegen der neuen Umgehungsstraße wegfallenden Waldflächen durch Ersatzpflanzungen in Pulsberg und Roitz zu sichern. „Das ist uns gelungen“ , sagte Budig zufrieden. Wildschaden sei dagegen in all den Jahren durch die gute Zusammenarbeit mit den Jägern verhindert worden, so Reinhard Budig. (ak)