ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:57 Uhr

Projekt macht nachdenklich

Das neue Patenschaftsprojekt mit dem spritzigen Namen "Räuberleiter" macht nachdenklich. Ehrenamtliche Mentoren kümmern sich um einzelne Schüler, bei denen es mit der Berufswahl hapert.

Manchem mag das absurd vorkommen. Und es stellt sich die Frage: Springt hier nicht wieder mal das Ehrenamt ein, wo Schule und Gesellschaft scheinbar am Ende sind?

Die Akteure selbst - alles erfahrene Männer und Frauen - sehen das nicht so. Sie sind mit ehrlichem Herzen angetreten, um den Jüngeren zu helfen, etwas in den Griff zu bekommen. Ganz uneigennützig. Nur für die vage Hoffnung, dass ihre Bemühungen irgendwie auf fruchtbaren Boden fallen und ihr Schützling vielleicht seinen eigenen Weg findet. Dafür wollen sie gute Worte, ihre Erfahrungen und das Wissen über mögliche Unterstützung in die Waagschale werfen. Das ist aller Ehren wert.