In den nächsten Tagen würden die Karten öffentlich, zum Beispiel in der Touristinformation des Fremdenverkehrsvereins am Marktplatz in Spremberg, ausgelegt. Darauf abgebildet sei die Büste des Jacob von Holst (1609 - 1674), Obrist und Generalquartiermeister der Kaiserlich-Österreichischen Armee und Gutsbesitzer in Stradow, der sich für die diesjährige Museumsnacht geheimnisvoll maskiert hat. Vor einem nächtlichen Sternenhimmel stehend und getreu dem Motto "Museum ist nachts am schönsten", wolle er Besucher in die Museen und Heimatstuben locken. (rv)