| 17:12 Uhr

Feuerwehreinsätze gehen an die Substanz
Polizei wertet Spuren der Welzower Brandserie aus

Mehrfach musste die Feuerwehr in den vergangenen Tagen in Welzow ausrücken.
Mehrfach musste die Feuerwehr in den vergangenen Tagen in Welzow ausrücken. FOTO: Fotolia
Welzow. Rathaus-Mitarbeiter wollen sich mit Grundstückseigentümer treffen.

Nach der Brandserie in Welzow werten die Ermittler der Polizei derzeit die Spuren aus. Wie Ines Gnerlich von der Pressestelle der Polizeidirektion Süd mitteilt, nimmt diese Prozedur noch längere Zeit in Anspruch. „Da kommt wohl einiges zusammen, weil es sich um die Spuren mehrerer Feuer handelt“, sagt sie. So war vor einer Woche ein leer stehendes Mehrfamilienhaus in Brand geraten, kurz darauf auch ein Schuppen. Am Dienstag dieser Woche rückten die Feuerwehrleute gleich zu zwei Einsätzen aus: Kurz nach Mitternacht brannte ein Nebengebäude in der Brandenburger Straße,  gegen 5.20 Uhr wiederum erneut ein Schuppen in der Bahnhofstraße.

Die Mitarbeiter des Welzower Rathauses stehen wegen der Brandserie in Kontakt mit der Polizei. Das erklärt der stellvertretende Bürgermeister Detlef Pusch. Nach Angaben des Stadtbrandmeisters Bernd Aßmus kümmern sich die Feuerwehrleute auch um eine Nachkontrolle am Ort des jeweiligen Einsatzes. „In so kurzer Zeit eine derart hohe Frequenz von Einsätzen, das geht schon an die Substanz“, sagt er. Mit dem Eigentümer eines betroffenen Grundstücks wollen sich die Rathaus-Mitarbeiter in der nächsten Woche treffen. „Es ist unser Anliegen, solche Brandstiftungen künftig auszuschließen“, sagt Detlef Pusch.

Hinweise auf mögliche Täter gibt es bislang noch nicht.