ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:31 Uhr

Gespräch über Investition in Schwarze Pumpe
Ministerpräsident besucht die Papierfabrik

Spremberg. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) wird am Donnerstag, 6. Dezember, den Industriepark Schwarze Pumpe besuchen. Wie die Pressestelle der Staatskanzlei mitteilt, will er sich über den Bau der neuen Maschine bei der Papierfabrik Hamburger Rieger informieren und mit jungen Beschäftigten des Unternehmens über berufliche Chancen sprechen.

Bei der Firma der österreichischen Prinzhorn-Gruppe arbeiten ungefähr 250 Beschäftigte. Die neue Papiermaschine mit einem Investitionsvolumen von 370 Millionen Euro soll im zweiten Halbjahr 2020 in Betrieb gehen. Die brandenburgische Landesregierung unterstützt die Investition mit 34 Millionen Euro aus dem Programm namens „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“. Die zweite Maschine wird voraussichtlich 500 000 Tonnen Papier im Jahr erzeugen. Dafür stellt das Unternehmen nach Angaben des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums 200 neue Beschäftigte ein.