ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:27 Uhr

Sellessen
Ausgebildeter Archivar führt die Ortschronik

Christina Vatter übergab symbolisch das dicke Chronik-Buch an Ricardo Wanke (M.), das er als Ortschronist von Sellessen künftig weiter füllen soll. Seine Ernennungsurkunde erhielt er von Ortsbürgermeister Hardy Kordian.
Christina Vatter übergab symbolisch das dicke Chronik-Buch an Ricardo Wanke (M.), das er als Ortschronist von Sellessen künftig weiter füllen soll. Seine Ernennungsurkunde erhielt er von Ortsbürgermeister Hardy Kordian. FOTO: Arlt Martina
Sellessen. Ricardo Wanke wurde zum neuen Dorf-Tagebuch-Schreiber in Sellessen ernannt. Von Martina Arlt

Die Geschichte aufzuarbeiten und über Jahrzehnte die aktuellen Geschehnisse des Dorfes schwarz auf weiß zu sammeln, ist Aufgabe von Ortschronisten. In Sellessen gibt es jetzt einen neuen Schreiber.

Auch im Spremberger Ortsteil wurde in den zurückliegenden Jahren Heimatgeschichtliches dokumentiert. Auf großen Tafeln erfolgte das. „Dabei waren uns vor Jahren die sogenannten ABM-Kräfte sehr behilflich. So wurde schon einiges zu Sellessen und den Ortsteilen Bühlow und Muckrow zusammengetragen. Darüber sind wir auch sehr froh und dankbar. Auch eine Kindergarten- beziehungsweise Schulchronik existiert im Ort“, sagt Ortsbürgermeister Hardy Kordian. Seit Dezember 2005 beschäftigte sich dann die heute 69-jährige Christina Vatter mit diesem Thema. Von Januar 2006 bis heute sammelte sie aktuelle Zeitungsausschnitte und hat nun schon eine dicke Mappe mit Informationen zum Ort zusammengetragen. Auch Sellessener Einwohner steuerten gern vorhandene Dokumente hinzu.

Immer wieder schrieb Christina Vatter auch interessante Beiträge für den Spremberger Heimatkalender. „So gibt es in Sellessen eine Geschichte zur Lürre. Das war eine Wasserquelle. Oder ich recherchierte zum Leinölmann, den es hier gab. Diese Figur wurde dann auch bei einem Dorffest im Umzug dargestellt. Ich bin der Meinung, dass mehrere Generationen bei den Chronik-Aufzeichnungen mitarbeiten sollten, freue mich, dass wir nun im Ort einen neuen Ortschronisten gewinnen konnten“, sagt Christina Vatter. Dabei handelt es sich um den 22-jährigen Ricardo Wanke, der seit seinem ersten Lebensjahr in Sellessen lebt. Beruflich ist er im Stadtarchiv Cottbus tätig, wo er zu einem Team von vier Mitarbeitern gehört. Er hat eine Ausbildung zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste mit der Fachrichtung Archiv absolviert.

Nun wurde er offiziell mit einer Urkunde zum Ortschronisten berufen. Christina Vatter übergab symbolisch das dicke Chronik-Buch mit mehr als 1000 Seiten, das in den nächsten Jahren von Ricardo Wanke handschriftlich gestaltet werden soll. Auch zur Spremberger Stadtarchivarin Stephanie Tonke gibt es gute Kontakte. Ricardos Vater Torsten gestaltete bereits eine geschnitzte Sagenfigur, die im Dorf noch einen festen Platz am Fahrrad-Info-Stützpunkt bekommen wird.

Hardy Kordian wird in seinen Räumen Möglichkeiten schaffen, damit der neue Ortschronist die gesammelten Chronik-Werke aufbewahren kann. Christina Vatter wird ihre Sammlung auch künftig fortsetzen.