| 02:36 Uhr

Ortsbeirat von Pumpe geht schwarzem Staub auf den Grund

Spremberg. Mit einem rätselhaften Phänomen befassen sich die Mitglieder des Ortsbeirats von Schwarze Pumpe während ihrer nächsten Konferenz. Wie Ortsvorsteher Göran Richter (SPD) mitteilt, klagen die Einwohner "seit geraumer Zeit" über schwarzen Staub, der auf ihre Grundstücke rieselt – "fast schon wie einst zu DDR-Zeiten". René Wappler

Deshalb hat der Ortsbeirat für seine Tagung am Dienstag, 8. November, um 18 Uhr in der Geschwister-Scholl-Grundschule auch die Spremberger Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) zum Gespräch eingeladen.

Auch den Geschäftsführer des Wirtschaftsförderers ASG, Roland Peine, wollen die Mitglieder befragen: So erhoffen sie sich Auskunft darüber, ob der schwarze Staub aus dem benachbarten Industriepark stammt, wie von den Einwohnern vermutet wird. "Eine Probe haben wir noch nicht genommen", sagt Ortsvorsteher Göran Richter. "Allerdings tritt das Problem inzwischen recht massiv auf."