ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:23 Uhr

Ortsbeiräte in Terpe
Der Orstbeirat Terpe steht immer auf der Kippe

 Detlef Langer und Dieter Freißler (von links) sind die gewählten Ortsbeiräte vom Spremberger Ortsteil Terpe.
Detlef Langer und Dieter Freißler (von links) sind die gewählten Ortsbeiräte vom Spremberger Ortsteil Terpe. FOTO: LR / Marcel Laggai
Terpe. Es gibt nur zwei Mitglieder – kann nur einer nicht, dann kann auch nicht abgestimmt werden.

(mla) In Terpe wird die konstituierende Sitzung des Ortsbeirates fast schon im Akkord durchgewunken. Kein Wunder, haben sich die zwei Kandidaten doch bereits im Vorfeld über die Posten verständigt. So wählen sich Dieter Freißler als Ortsbürgermeister und Detlef Langer als sein Stellvertreter öffentlich  –  per Hand.  Es gibt nur sie zwei. In der Antrittsrede lässt es sich der Ortsbürgermeister deshalb  nicht nehmen, dass Wort an die Terpschen zu richten und damit sein Bedauern auszudrücken. „Es ist wirklich schade, dass wir hier nur zwei Leute zu sitzen haben“, so Freißler. Dabei habe man im Vorfeld extra mit der „Jugend“ geredet.

Weiterhin beteuert Dieter Freißler, sich bei der kommenden Wahl nicht erneut aufstellen zu lassen. „Wenn sich doch jemand dazu entschließen sollte, dann stehe ich ihm oder ihr selbstverständlich mit Rat und Tat zur Seite.“  Könne jedoch niemand für das Ehrenamt begeistert werden, würden die Geschicke von Terpe  vermutlich bald im Rathaus entschieden werden – und das könne keiner wollen,  ist sich Freißler sicher.

Auch Hans-Joachim Klammer, der selbst knapp 30 Jahre im Terpschen Ortsbeirat aktiv war, bedauert die aktuellen Entwicklungen im Rat. „Hätte ich vorher gewusst, dass keiner von den Jüngeren den  Schritt in den Ortsbeirat wagt, dann hätte ich garantiert noch eine Amtszeit rangehangen.“  Besonders kritisch ist die Zweier-Konstellation im Falle eines Ausfalls. Sollte einer von beiden in den kommenden fünf Jahren durch Krankheit oder andere Begebenheiten fehlen, ist der Rat schlichtweg nicht beschlussfähig. Dafür ist nämlich eine Mehrheit nötig.

(mla)