ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:20 Uhr

Schwarze Pumpe
Oldtimertreffen macht Lustauf Zweitauflage

Aufpolierte Schlitten waren Am Gleis 19 in Schwarze Pumpe zu sehen. Das erste Oldtimertreffen ist ein Erfolg.
Aufpolierte Schlitten waren Am Gleis 19 in Schwarze Pumpe zu sehen. Das erste Oldtimertreffen ist ein Erfolg. FOTO: Arlt Martina
Schwarze Pumpe. 60 Autos und 20 Motorräder sind in Schwarze Pumpe bei dreitägigem Spektakel zu sehen

Das erste Oldtimertreffen in Schwarze Pumpe ist ein Erfolg: 60 Autos und 20 Motorräder verschiedenster Baujahre waren am Wochenende in der Straße des Ausbaus 19 zu sehen. Das dreitägige Spektakel wurde von Kerstin und Holger Schwarz aus Sellessen sowie 30 Helfern mit viel Herzblut organisiert.

Von Opa bis Enkel waren von Familie Schwarz alle im Einsatz. Denn auch die Schwarzens lieben Oldtimer, sie besitzen selbst mehrere Fahrzeuge. Ihre größte Errungenschaft ist jedoch der S-Bahnwagen aus dem Jahr 1928. „Dieser Waggon wurde 2006/2008 ausgemustert. Nun steht er bei uns“, sagt Kerstin Schwarz. Darin finden jetzt Verkehrsteilnehmerschulungen und Brauchtumsveranstaltungen statt. „Als Gaststätte ist dieses Teil nicht gedacht. Da wir uns hier in Pumpe in der Straße des Aufbaus 19 befinden, nannten wir es eben Am Gleis 19“, erzählt sie weiter.

Wolfgang Wandelt, besser bekannt als „Bolle“, stand hinterm Tresen und zapfte das Bier. Er war es auch, der die rustikalen Möbel aus Kabeltrommeln und Euro-Paletten baute. Die überdachte gemütliche Außenanlage lud einfach nur zum Verweilen ein. Für die schönsten Fahrzeuge und auch für die am weitesten gereisten Teilnehmer gab es Pokale.

Nachdem die Fahrzeuge nach und nach eintrafen, ging es zu einer Ausfahrt in den Findlingspark Nochten. Den begleitenden Bustransfer im Oldtimerbus übernahm Holger Schwarz persönlich. Für Unterhaltung sorgte die Neon-Show des Bagenzer Karnevalclubs und des PCC (Schwarze Pumpe Karneval-Verein). Mit ihren Nobelkarossen kamen auch mehr als 40 MC-Leute aus Spremberg. Sie nutzten die Gelegenheit, nochmal die Motoren anzulassen, bevor die motorisierten Raritäten zum Abschluss der Saison in der Garage landen. Gezeigt wurde auch historische Technik von der Feuerwehr Welzow. Zur Freude der Kinder war der Clown auf dem Gelände mit dem Fahrrad unterwegs.

„Unser erstes Oldtimertreffen soll einfach Lust auf die zweite Auflage im nächsten Jahr machen“, sagt Holger Schwarz. Er freut sich, dass auch Firmen, Vereine und auch Göran Richter aus Schwarze Pumpe das Vorhaben  unterstützt haben. Für seine Frau Kerstin steht fest, dieses Ausflugsziel soll immer etwas Besonderes bleiben: „Hier gibt es keine ständigen Öffnungszeiten. Wir laden zu besonderen Höhepunkten ein wie Ostern, 1. Mai, Himmelfahrt oder Pfingsten“, sagt sie. Möglicherweise auch im Rahmen des lebendigen Adventskalenders, aber das stehe noch nicht fest.

(mat)