Bislang hätte man auf der Trasse zumindest theoretisch 100 fahren können, was aber wegen der Fahrbahnenge und des teilweise schlechten Zustands fast unmöglich ist. Die Verbindung, im Volksmund vor allem als "Bohre" bezeichnet, wird von Welzowern oft als Verbindung von der Stadt Welzow in Richtung Hoyerswerda und von vielen Sachsen für den Arbeitsweg zum Tagebau Welzow-Süd genutzt. Bemängelt wird schon lange der Zustand der Trasse und der fehlende Winterdienst.