ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:30 Uhr

Welzow
Neuer Marktplatz wird Mittwoch freigegeben

Welzow. Die Stadt Welzow bekommt ein neues Zentrum.

Bürgermeisterin Birgit Zuchold (SPD) wird den umgestalteten Marktplatz am Mittwoch, 5. Dezember, um 15.30 Uhr gemeinsam mit Gästen einweihen. Das Investitionsvolumen betrug etwa 460 000 Euro. Finanzielle Hilfe kam von der Städtebauförderung. Die TSL Baugesellschaft aus Spremberg kümmerte sich um das Projekt. Der Marktplatz beherbergt nun einen Findling mit Wasserspiel, eine Ladesäule für Elektroräder und einen Parkplatz mit 19 Stellflächen.

Die Bürgermeisterin erklärt: „Bereits seit vielen Jahren ist es das erklärte Ziel der Stadtentwicklung, eine neue Mitte für Welzow zu schaffen.“ Also traf sich Professor Ralf-Rüdiger Sommer von der Hochschule Lausitz im Oktober 2016 im Rathaus mit Einwohnern der Stadt, um Ideen für das Zentrum von Welzow zu sammeln. Damals erinnerte sich der Bauausschuss-Vorsitzende Reinhard Franke (SPD) an einen ersten Entwurf, der wegen „immenser Kosten“ abgelehnt wurde. Die Mehrheit der Besucher sprach sich im Gespräch mit dem Hochschulprofessor allerdings für einen Marktplatz aus. Die Mehrheit der Stadtverordneten entschied sich schließlich im April 2017 für einen Entwurf. Die Bauarbeiten begannen im Mai 2018. Zuvor war die Feuerwehr vom Zentrum in ihr neues Gebäude an der Spremberger Straße gezogen.

Dabei ging der Bau des Marktplatzes auch mit Problemen einher. Im Boden fanden die Arbeiter Altlasten früherer Generationen, wie einen Berg aus Glasabfällen. So sprach die Bürgermeisterin im Sommer mit Blick auf das ursprünglich geplante Ende des Projekts, vorgesehen für den Oktober, von einem „ehrgeizigen Ziel“. Ab dem März 2019 soll der Welzower Wochenmarkt an diesen neuen Ort umziehen. Birgit Zuchold erklärt. „Dann wird der Platz seinem Namen wirklich gerecht.“