| 02:55 Uhr

Neuer Chefarzt an Cottbuser Klinik

Dr. Ullrich Grelke.
Dr. Ullrich Grelke. FOTO: CTK
Cottbus. Ein gebürtiger Cottbuser leitet seit Monatsbeginn die Klinik für Nuklearmedizin im Carl-Thiem-Klinikum (CTK) der Stadt. "Ich bin in diesem Haus geboren", sagt Dr. Ullrich Grelke. red/sh

Das CTK ist seit 1991 auch seine berufliche Heimat. Von 1991 bis 1998 absolvierte er die Facharztausbildung für Innere Medizin in den Medizinischen Kliniken. Eine zweite Facharztausbildung in der nuklearmedizinischen Klinik schloss sich 1998 an. Im Jahr 2002 wurde er Oberarzt, 2013 leitender Oberarzt der Klinik für Nuklearmedizin. Die Klinik umfasst eine diagnostische Abteilung und eine Therapiestation mit zehn Betten insbesondere für die Gelenk-, Schmerz und Radiojodtherapie. Schilddrüsendiagnostik, Untersuchungen des Herzmuskels, neurologische und Skelettdiagnostik stehen im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Ullrich Grelke, Vater von drei erwachsenen Kindern, kümmert sich auch im Carl-Thiem-Klinikum um den Nachwuchs. So lehrt der 51-Jährige an der Medizinischen Schule des CTK das Fach Innere Medizin.