ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:00 Uhr

Spremberger Politik dankt Naturschützer
Neuer Anlauf für Ehrenmedaille geplant

Spremberg. Einen zweiten Anlauf wollen die Spremberger Stadtverordneten unternehmen, um über die Ehrenmedaille für den Naturschützer Wieland Böttger abzustimmen. Dies sollte bereits im Mai passieren. Doch wie Stadtverordnetenvorsteherin Elke Franke (Die Linke) mitteilt, waren nicht genügend Abgeordnete für die Abstimmung anwesend: 21 Personen seien laut Richtlinie mindestens nötig.

Deshalb steht das Ansinnen am Mittwoch, 4. Juli, um 14 Uhr im Bürgerhaus erneut auf der Tagesordnung. Die Fraktion der Linken schlägt Wieland Böttger für die Ehrenmedaille aufgrund seiner Erfolge vor: „Sei es im Kampf um eine saubere Spree, beim Schutz von Flora und Fauna oder bei der Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu aktiven Naturschützern.“