| 02:35 Uhr

Neue Ruine nach Brand in Alt-Haidemühl

Im Vordergrund ein eingestürztes Gebäude, im Hintergrund die abgebrannte Kaue.
Im Vordergrund ein eingestürztes Gebäude, im Hintergrund die abgebrannte Kaue. FOTO: amz1
Alt-Haidemühl. Mit dem Brand in der alten Kaue des Glaswerkes in Alt-Haidemühl ist im ehemaligen Ort eine weitere Ruine dazugekommen. Nach Angaben der Welzower Feuerwehr wurde der Dachstuhl durch die Flammen vernichtet. amz1

Die Kaue ist aber ohnehin aufgrund des fortschreitenden Tagebaus Welzow-Süd zum Abbruch vorgesehen. Laut den Kameraden wurde unweit davon ein weiterer Brandherd ausgemacht.

Gleich nebenan befindet sich der nächste Trümmerhaufen. Direkt an der Durchgangsstraße ist ein Gebäude eingestürzt. Die Stelle wird durch Flatterbänder abgesichert. Indes ist das Betreten der Ruinenbereiche nach Angaben der Vor-Ort-Beschilderung der Leag verboten. Das Bergbauunternehmen will die restlichen Grundstücke in Alt-Haidemühl erwerben. Die Bewohner hatten den Ort bereits im Jahr 2006 verlassen. Die meisten von ihnen leben heute in Neu-Haidemühl bei Spremberg.