| 02:35 Uhr

Neue Erde für den Kreisverkehr

Für die Bepflanzung der Flächen rund um den Kreisverkehr wurde frische Erde gebracht.
Für die Bepflanzung der Flächen rund um den Kreisverkehr wurde frische Erde gebracht. FOTO: Rene Wappler
Spremberg. Verwundert äußert sich Ingolf Datzmann aus Spremberg über den Kreisverkehr am Busbahnhof. Als er am Freitag dort entlangfuhr, entdeckte er frisch aufgeschütteten Boden. René Wappler

"Der Kreisverkehr ist doch noch so gut wie neu", sagt er. "Wie kommt es dann, dass bereits jetzt die Erde ausgetauscht wird?"

Die Antwort auf diese Frage gibt Sachgebietsleiterin Doritha Drews, die sich im Rathaus um die Grünflächen der Stadt kümmert. "Momentan wird am Kreisverkehr die Grasnarbe abgenommen, und darauf folgt das Einarbeiten von Kompost." So sei gewährleistet, dass die Pflanzen auf der Fläche am besten gedeihen. Stauden, Rosen und Bäume sollen am Kreisverkehr wachsen, wofür "bodenverbessernde Arbeiten" nötig seien. "So haben die Pflanzen einen optimalen Start", erläutert sie. Das Bepflanzen der fertiggestellten Flächen beginnt noch im Herbst. Insgesamt ziehen sich die Arbeiten an den geplanten Grünanlagen bis zum nächsten Frühjahr hin.