ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:41 Uhr

Vorbereitung
Vorbereitung für den Brückenschlag

Der riesige Autodrehkran wurde in Position gebracht.
Der riesige Autodrehkran wurde in Position gebracht. FOTO: Bogott Detlef / Detelef Bogott
Spremberg. Gegen Mittwochmittag soll das Aluminiumfachwerk über der Spree in Position gebracht werden.

Jetzt wird es spannend. Am Mittwoch gegen Mittag soll die Montage und das Einhängen der knapp 40 Meter langen Brückenteile über die Spree in der Wendenstraße erfolgen. Der riesige Autodrehkran der Firma Felbermayr wurde am Dienstag in Position gebracht. Spätestens in den frühen Morgenstunden am Mittwoch soll der Schwerlasttransport Spremberg erreichen. Schon am Dienstag war die Anfahrt des Kranes und der dazugehörigen Teile eine logistische Meisterleistung. Eine Spezialfirma begleitet den Transport und sorgt für die nötigen Maßnahmen für einen sicheren Transport. Die neue Brücke soll wartungsarm sein und bei Hochwasser möglichst viel Wasser durchlassen.

(dbo)