ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Närrischer Frohsinn wieder im Bootshaus

Spremberg.. In wenigen Tagen „spree rauscht“ es wieder bei den Spremberger Kanuten. Das erste „Pitsche-patsche, pitsche-patsche, nass, nass, nass“ der SG Einheit Spremberg erklingt zum Faschingsauftakt am morgigen Freitag zur traditionellen Elferratssitzung „Und erstmals nach vielen Jahren werden wir all unsere Faschingsveranstaltungen, wieder im Bootshaus durchführen“ , freut sich Karnevalspräsident Sven Kadach. Von André Kurtas

Ab 20 Uhr werden die rund 40 Mitwirkenden mit ihrem Programm auf die neue Saison einstimmen. Und die hiesigen Politiker und Stadtverwalter bekommen wieder ihr Fett weg und werden durch den Kakao gezogen. Die Faschingsnarren der Kanuten wollen unter der Leitung von Sven Kadach dafür sorgen, dass beim närrischen Publikum im Saal keine Langeweile aufkommt.
Im September hatten die Kanuten den ersten „roten Faden“ für das neue Programm gesponnen. Zum Kanufasching steigen an diesem Abend auch wieder bewährte Redner in die Bütt, um alles karnevalistisch anzusprechen, bei dem noch mächtig der Schuh drückt. Musikalisch für Stimmung sorgt die Live-Band „Na und“ .
Mit von der Partie werden beim diesjährigen Faschingsauftakt der Spremberger Kanuten die lustigen Bänkelsänger Werner Kadach, Wolfgang Wende, Hans Völker und Gottfried Schwartze sein. Sie haben wieder einige neue Liedchen einstudiert. Auf Roland Brink dürfen sich die Gäste freuen. Und Per Kadach und Tobias Wende ziehen auch wieder ihre bunten Narrenkostüme an, um eine Pointe nach der anderen zu setzen.

Hintergrund Fasching im Februar
 Die beiden Kanu-Faschingsveranstaltungen im Winter finden am 25. Februar und am 27. Februar (Rosenmontag) jeweils ab 19.30 Uhr im Spremberger Bootshaus an der Spree statt.