| 02:36 Uhr

Nächster Schritt am Kreisverkehr beginnt

Straßenbauer der Bernsdorfer Firma Azmet beim Pflastern des nördlichen Gehweges der Friedrichstraße.
Straßenbauer der Bernsdorfer Firma Azmet beim Pflastern des nördlichen Gehweges der Friedrichstraße. FOTO: dbo1
Spremberg. Seit Montag ist die Friedrichstraße planmäßig von der Berliner Straße in Richtung Kreisel als Einbahnstraße für den Verkehr freigegeben. Derzeit sind die Straßenbauer dabei, den nördlichen Gehweg von der Bogenstraße bis zur Kreuzung Berliner Straße zu pflastern. dbo1

Dazu gehören ebenso die Parktaschen. Der Radweg erhält eine Schwarzdecke. Gleichzeitig begannen die Arbeiten an der Karl-Marx-Straße zwischen dem Hostel und der BWS Wäscherei. Auch dort werden die Fahrbahn sowie die Nebenanlagen erneuert und es entstehen Grün- und Parkflächen. Vom Kreisel aus bis zur Brücke Kantstraße wird die zweite Fahrbahn gebaut. Auch unmittelbar am südlichen Kreisel werden gegenwärtig die Geh- und Radwege angelegt. Mit der Fertigstellung der zweiten Fahrbahn der Geschwister-Scholl-Straße wird dann auch die zweite Fahrbahn der Friedrichstraße vom Kreisel in Richtung Berliner Kreuzung freigegeben. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben, so Polier Steffen Pietsch von der Eurovia Straßenbau.