ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

Nachtragshaushalt beschlossen

Welzow.. Um Zuschüsse des Kreises für die Kita und weitere Zahlungen für Welzow nicht in Gefahr zu bringen, musste die Stadt Welzow ihrerseits den Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Landkreis nachkommen und die fällige Kreisumlage zahlen.

Um dazu in der Lage zu sein, musste der Höchstbetrag des Kassenkredites um 300 000 Euro auf nunmehr 1,6 Millionen Euro aufgestockt werden. Mangels Alternative stimmten die Stadtverordneten am Dienstagabend mit der 2. Nachtragshaushaltssatzung diesem Schritt zu.