ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:05 Uhr

Spremberg
Junge Musiker rocken das Schloss

Mehr als 70 Musikschüler gestalteten  auf dem Spremberger Schlosshof ein zweistündiges Rock- und Pop-Konzert.
Mehr als 70 Musikschüler gestalteten auf dem Spremberger Schlosshof ein zweistündiges Rock- und Pop-Konzert. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. „Reif für die Bühne“ waren die mehr als 70 Musikschüler, die unter dem Motto „Young Music on Stage“ auftraten.

Die jüngsten Teilnehmer waren zehn Jahre alt, doch nach oben gab es keine Grenzen. 200 Besucher machten es sich bei schönstem Sommerwetter auf dem Spremberger Schlosshof gemütlich und lauschten den Klängen der jungen Musiker. Das waren Schüler und Lehrer aus der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ des Landkreises Spree-Neiße.

Julia Baer unterrichtet Pop-Gesang und übernahm am Montagabend auch die Moderation. Sonja Junghänel begrüßte als Leiterin der Musik- und Kunstschule die große Gästeschar zu diesem traditionellen Konzert, das seit dem Jahr 2000 jährlich in Spremberg stattfindet. Die Besucher erlebten jede Menge Rock und Pop live und sparten nicht mit Applaus.

Pädagogen und Schüler bereiten sich das ganze Schuljahr intensiv auf diesen Abend vor. Dann steigt für alle Sänger, Drummer, Trompeter, Keyboarder, Gitarristen und Saxofonisten das Lampenfieber, wenn es darum geht, das Publikum als Solist oder im Ensemble zu begeistern. Dabei übernehmen die Lehrer der Musikschule den Part der Begleitband für ihre Schüler. Zum Höhepunkt des Konzerts gehörte der Auftritt der Big-Band unter Leitung von Matthias Thiemig.

„Während die Lehrer mit ihren Musikschülern sich anfangs sozusagen im stillen Kämmerlein für dieses Konzert vorbereiten, wird das Programm dann im April, Mai mit allen Mitwirkenden zusammengeführt“, erklärt Sonja Junghänel.  Beim diesjährigen Heimatfest werden auf der Bühne am Bullwinkel kleine Teile des Konzertes zu erleben sein.

Im nächsten Jahr findet die Veranstaltung zum 20. Mal statt. Gleichzeit erinnert man sich daran, dass 40 Jahre zuvor in Spremberg die Musikausbildung begann. „Diese Höhepunkte werden wir 2019 mehrere Tage feiern und auch das Heimatfest dazu nutzen“, kündigt  Sonja Junghänel an.

Die Bühne auf dem Spremberger Schlosshof bleibt noch für einige Wochen in den Sommermonaten aufgebaut, weil es dort noch einige musikalische Höhepunkte geben wird. Am 11. August werden sich beispielsweise ab 13 Uhr die Einrichtungen des Kulturschlosses zum Heimatfest präsentieren. Das Schloss befindet sich in Trägerschaft des Landkreises.

(mat)