| 02:47 Uhr

Musik der Extraklasse in der Hornower Kirche

Der Schwarzmeer-Kosaken-Chor mit Peter Orloff gastierte am Samstagabend in der St. Martinskirche in Hornow im ausverkauften Haus.
Der Schwarzmeer-Kosaken-Chor mit Peter Orloff gastierte am Samstagabend in der St. Martinskirche in Hornow im ausverkauften Haus. FOTO: mat1
Hornow. Mehr als 270 Besucher füllten am Samstagabend die Hornower St. Martinskirche. Sie wollten die gewaltigen, mystischen und geheimnisvollen Stimmen auf keinen Fall verpassen und sorgten somit für ein ausverkauftes Haus. mat1

Denn es hatte sich der berühmte "Schwarzmeer Kosaken-Chor" mit Peter Orloff angekündigt. Bevor die zwölf Chormitglieder ihr zweistündiges Konzert der Extraklasse präsentierten, kündigte Pfarrer Christoph Otto den Chor, der "singend betet und betend singt", an.

Seit 1993 wirkt Peter Orloff als musikalischer Gesamtleiter dieses Chor, der im Jahr mehr als 200 Auftritte absolviert. Orloff und der Chor sind auch aus Funk und Fernsehen bekannt. "In unserem Ensemble konzertieren in Freundschaft und herzlichem Einvernehmen einige der besten Sänger und Musiker unserer Zeit vom Schwarzen Meer, aus Russland und aus der Ukraine", sagt Orloff. "Dass ich mit meinen Kollegen und Freunden einige der schönsten, aber auch schwierigsten Werke der Musikliteratur aufführen kann, ist auch für mich eine Traumkonstellation", so der Chor-Chef, der vor Jahren auch als erfolgreicher Schlagersänger mit einer unverwechselbaren Stimme bekannt wurde. 1971 erreichte er mit dem Titel "Ein Mädchen für immer" Platz 16 der deutschen Musikcharts. Orloffs Vater ist Geistlicher aus einem Kosakengeschlecht.