ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:57 Uhr

Am Donnerstag hat das Musical der Spremberger Gymnasiasten Premiere
Ein kunterbunt-musikalisches Kaufhaus

 Generalprobe des Musicals „Kaufhaus kunterbunt“ am Donnerstagnachmittag in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums in Spremberg.
Generalprobe des Musicals „Kaufhaus kunterbunt“ am Donnerstagnachmittag in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums in Spremberg. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Bereits zur Generalprobe waren die Zuschauerränge in der  Aula des Strittmattergymnasiums gefüllt.

Gymnasiasten, Schüler aus dem „Haus des Lernens“ sowie Lehrer und Gäste wollten sich dieses Musical schon einmal genauer anschauen, bevor das Stück am 6. Juni und am 17. Juni  zur großen öffentlichen Aufführung kommt.

Bereits zur Generalprobe gab es eine Zugabe. Die Lehrer Anne Wern, Julia Schöning und Susann Wende waren des Lobes voll, dass die Generalprobe so gut lief. „Es sind die Sechstklässler von der Leistungs- und Begabtenklasse, die dieses Musicalprojekt über zwei Schuljahre mit einer Stunde wöchentlich einstudierten. Das ist immer so, dass es sich über diesen Zeitraum der fünften und sechsten Klasse erstreckt. Unterstützt wurden sie dabei von Nadira Schneider von der achten Klasse am Schlagzeug. Alle Schüler wurden mit Headsets ausgestattet“, so Musiklehrerin Anne Wern. 28 Schüler gaben ihr Bestes und wussten, was sie bei dieser einstündigen Darbietung „zu tun“ haben.

Das Kaufhaus Kunterbunt hielt viele Überraschungen bereit, denn Shoppen gehen macht wohl fast jedem Spaß. Die Eltern halfen beim Sammeln der Requisiten, im Kunstunterricht waren die Schüler sehr kreativ. „Von meinen Eltern und Großeltern brachte ich Kleidung mit, auch meine Faschingsklamotten sind dabei. Den Hausfrauentanz dachten sich die Mädchen selbst aus. Gern zeigten sie sich in Nylonschürzen. In so einem Kaufhaus kann man eben kunterbunt auftreten“, so Klassenleiterin Susann Wende, die sich für den Tanz verantwortlich zeigte. Ein großes Dankeschön gelte dabei den Hausmeistern Wilfried Muschack und Axel Franke, die sehr hilfreich den Musical-Darstellern zur Seite standen.

„Goldwert sind unsere Schüler Philipp Kietzer und Tom Weinmann, die sich mit unserer neuen Technik bestens auskennen und immer wieder gern die eine oder andere Stunde für uns anhängen“, lobt Anne Wern. Die beiden Schüler aus der  achten Klasse und aus der  zehnten Klasse sind für Licht und Ton zuständig. Die Technikanlage konnte in diesem Frühjahr für das Gymnasium angeschafft werden, verweist die Lehrerin auf eine Investition des Landkreises Spree-Neiße als Schulträger in Höhe von 10 000 Euro. „Das ist wirklich für uns eine große Hilfe bei solchen Aufführungen oder auch bei anderen musikalischen Veranstaltungen, die ja im Gymnasium regelmäßig stattfinden.“

Die Aufführung des Musicals „Kaufhaus kunterbunt“ der Klasse 6 L findet statt am  Donnerstag um 17 Uhr oder beim Schulfest am 17. Juni um 18 Uhr in der Aula des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums.

(mat)