ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:55 Uhr

Spremberg
Bürgermeisterin ärgern illegale Müllplätze

Spremberg. Einen Tag lang haben die Mitarbeiter des Spremberger Betriebshofes damit zugebracht, illegal entsorgten Müll aus dem Industriegebiet Ost zu entfernen. Die Kosten dafür belaufen sich auf mehr als 1000 Euro, wie Bürgermeisterin Christine Herntier (parteilos) mitteilt.

Für dieses Geld müsse letztlich auch jeder Steuerzahler der Stadt aufkommen. „Einfach frustrierend, was hier alles illegal entsorgt wird, nur um ein paar Entsorgungskosten zu sparen“, sagt die Bürgermeisterin. Zudem konnten nach ihren Worten während der Aufräumaktion „keine anderen wichtigen Aufgaben erledigt werden“. Bisher habe das Rathaus leider keine Hinweise auf die Täter erhalten, die ihren Abfall auf diese Weise abladen.