ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Spremberg
Modelleisenbahnen mit Spremberger Motiven

Am 2. und 3. Advent stellen Mitglieder der AG Modelleisenbahner vom Spremberger Kulturbund ihre gefertigten Anlagen in Räumlichkeiten des City-Centers am Spremberger Marktplatz aus.
Am 2. und 3. Advent stellen Mitglieder der AG Modelleisenbahner vom Spremberger Kulturbund ihre gefertigten Anlagen in Räumlichkeiten des City-Centers am Spremberger Marktplatz aus. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Im City-Center stellen Spremberger ihre liebevoll gebauten Modelle aus. Sie sind noch einmal am dritten Advent zu sehen.

Nicht nur Kinderaugen leuchten, wenn sie die Ausstellung der Spremberger Modelleisenbahner um Thomas Graf im City-Center am zweiten oder dritten Adventswochenende besuchen. Zum dritten Mal wählten die Hobbybastler nun zu den Spremberger Lichterfesten diese Räumlichkeiten in der Innenstadt, um das schöne Hobby den Besuchern zu präsentieren.

Mehr als 20 Module sind in diesem Jahr zu bestaunen. Viele Spremberger Gebäude und Wahrzeichen sind auf den Eisenbahnplatten zu entdecken. Dazu gehören Bismarckturm, Bahnhof, Forster Brücke, Bullwinkelbrunnen, Busbahnhof sowie der alte Lokschuppen der Spremberger Stadtbahn. Der Bau der Stadtbahn im Kleinformat soll künftig fortgesetzt werden. Eine Lokomotive „Alter Preußischer Zug“ sowie eine Lok von Piko, die jetzt im November erst neu auf den Markt kam, fährt schon auf den „Spremberger Gleisen“.

Die beiden Tischanlagen am Eingang ziehen die Blicke der Besucher auf sich. Enrico Schulze und Horst-Günter Schmidt haben die Winterlandschaften angefertigt. Dort dreht sogar die „Spreewaldguste“ ihre Runden. Horst-Günter Schmidt baute zusätzlich seine Blechbahn auf, die aus den 20/30er Jahren stammt. Vereinschef Thomas Graf fertigte die Spremberger Feuerwache an, dazu lieferte Enrico Schulze einige kleine Feuerwehrautos aus seiner Sammlung, die mehr als 3000 Fahrzeuge umfasst. Zur Weihnachtsausstellung steuerten Klaus Wende und Silvio Bogott die Gartenbahn von ihrem eigenen Spremberger Grundstück bei.

Den Spremberger Modelleisenbahnclub gibt es seit den 70er Jahren. 2006 formierten sie sich neu und zählen heute zehn Mitglieder. Wer sich bei den Modelleisenbahnern in Spremberg ausprobieren möchte, ist mittwochs ab 19 Uhr auf dem Schomberg (Heizhaus) eingeladen. Am kommenden Wochenende zum dritten Advent haben die Besucher des Spremberger Lichterfestes mit großem Weihnachtsmarkt noch einmal die Möglichkeit, die Modellbahn-Ausstellung im City-Center (gegenüber NKD) Samstag und Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr zu besuchen.