| 02:35 Uhr

Mitten auf dem Zebrastreifen

Was Brandenburgs beste Schülerlotsen drauf haben, können sich die Spremberger heute Vormittag in der Gartenstraße anschauen. An fünf Stationen und einem Praxistest sollen sie den oder die Beste unter ihnen ermitteln.

Auch am Wettbewerbsort muss eine Grundschule ohne Fußgängerüberweg auskommen. Auch deshalb sind Schülerlotsen, die mit ihren Kellen und leuchtenden Westen die Autofahrer stoppen, verdammt wichtig. Aber auch Schulen mit Zebrastreifen sind nicht sicherer. Das hat in dieser Woche ein Igel bewiesen. Tot liegt er seit Dienstag am Fußgängerüberweg im Spremberger Ortsteil Sellessen vor der Heidegrundschule. Bleibt zu hoffen, dass sich nicht nur die Kinder Gedanken machen, die an dem Igel morgens vorbeilaufen und in ihn jedes Mal ein bisschen platter gefahren sehen. Sondern auch Mitarbeiter von Straßenverkehrsbehörden, Autofahrer, Politiker, Eltern. Annett Igel-Allzeit