| 02:34 Uhr

Mit zehn Medikamenten im Blut unterwegs

Spremberg. Opiate und Amphetamine wurden am Samstagnachmittag bei einem 64-jährigen Pkw-Fahrer festgestellt. Der Mann war den Streifenbeamten zuvor durch seine Fahrweise in der der Berliner Straße in Spremberg aufgefallen. Michèle-Cathrin Zeidler

Laut Angaben der Polizei stellt sich heraus, dass der Fahrer erst kurz zuvor aus dem Krankenhaus entlassen wurde, wo er mittels zehn verschiedener Medikamente behandelt worden war. Die Medikamente ließen ihrerseits auf eine erhebliche Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit des Mannes schließen. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurde ein Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet.