ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:31 Uhr

Schulabschluss
Freudentränen beim Abschied in Schwarze Pumpe

Schulleiterin Andrea Kockott (re.) übergibt das Dankesschreiben an Rita Seitz, die nach 45 Jahren als Lehrerin in den Ruhestand geht.
Schulleiterin Andrea Kockott (re.) übergibt das Dankesschreiben an Rita Seitz, die nach 45 Jahren als Lehrerin in den Ruhestand geht. FOTO: Detlef Bogott
Schwarze Pumpe. Im kommenden Jahr feiert die Geschwister-Scholl-Grundschule in Spremberg das 60-jährige Bestehen.

Mit einem schönen Programm verabschiedeten sich die Schüler der 6. Klasse der Geschwister-Scholl-Grundschule einem Tag vor der Zeunisausgabe bei der Lehrerschaft und den Eltern. Besonders Klassenlehrerin Karin Ebermann fiel der Abschied von ihren Schülern nicht leicht. Von den 23 Schülern werden nach den Ferien sieben auf das Spremberger Gymnasium wechseln.

Bis zuletzt hielten die Schüler ihre Programmpunkte geheim und überraschten mit Tänzen, Spielen und Gesang. Zettel mit Wünschen, die in Erfüllung gehen sollen, wurden an Luftballons befestigt und in den blauen Himmel geschickt.

Aber nicht nur für die 23 Schüler endete ein Lebensabschnitt. Nach 45 Dienstjahren als Lehrerin, davon 35 Jahre an der Geschwister-Scholl-Grundschule, endete auch das Berufsleben für Rita Seitz. Mit Tränen in den Augen verabschiedeten sich Lehrerin und Schüler gemeinsam. Rita Seitz besuchte einst selber diese Schule, wo heute auch eines ihrer Enkelkinder unterrichtet wird und ein weiteres im August eingeschult wird. Nach den vielen Glückwünschen überreichte  Schulleiterin Andrea Kockott Rita Seitz ein Dankesschreiben vom Schulamt Cottbus und vom Bildungsministerium in Potsdam.

Die nächste große Feier an der Grundschule in Schwarze Pumpe wird im kommenden Jahr gefeiert, denn da steht das 60-jährige Schuljubiläum an.

(dbo)