ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:38 Uhr

Spremberg
Kinderfest im Freibad – aber leider ohne Wasser

Zu den einzelnen Stationen gehörte auch das Papierschöpfen Martin Hase (2.v.l.) und Pascal Schierz (3.v.r.) von der Papierfabrik.
Zu den einzelnen Stationen gehörte auch das Papierschöpfen Martin Hase (2.v.l.) und Pascal Schierz (3.v.r.) von der Papierfabrik. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Schwarze Pumpe ist für tolle Kinderfeste im Freibad bekannt. Dessen Förderverein steckt aber noch in den Saisonvorbereitungen.

Am Sonntagnachmittag kamen bei bestem Freibadwetter mehr als 200 Gäste zur Freizeitoase und verlebten einen abwchslungsreichen Tag. Sebastian Schmeier begrüßte als Vizepräsident des Pumpschen Carneval Clubs (PCC) alle kleinen und großen Gäste. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, gab es 16 Stationen zu absolvieren.

Zum ersten Mal hatten die Gäste an diesem Tag auch die Möglichkeit, sich beim Bogenschießen auszuprobieren. Ortsvorsteher Göran Richter und Mike Blaschke betreuten das „Glas schieben“. Die vielen Stationen auf dem Freizeitgelände luden zum Ausprobieren ein.

Einziges Mank: Im Freibad war noch kein Wasser. Natürlich würden sich die Organisatoren freuen, wenn im nächsten Jahr zu diesem Fest vielleicht das Bad mit Wasser gefüllt wäre, damit auch die Wasserraten ihren Spaß haben. Das Schwimmbad Schwarze Pumpe öffnet in diesem Jahr aber erst am 23. Juni. „Natürlich stehen in unserem Bad auch immer wieder Investitionsleistungen an, um diese Freizeitoase auch für die nächsten Jahre zu erhalten“, bat Fördervereins-Vorsitzender Matthias Warmo um Verständnis. „In diesen Tagen wird das Geländer erneuert, bis zur Eröffnung ist es fertig.“ Fünf bis sechs Arbeitseinsätze gibt es im Jahr, um das Freibad öffnen zu können. „Wir konnten nun auch einen zweiten Rettungsschwimmer für das Bad gewinnen, darüber sind wir sehr glücklich“, sagt Matthias Warmo frü den Freibad-Förderverein, der 40 Mitglieder zählt.

PCC-Präsident Sebastian Schmeier war des Lobes voll für alle Unterstützer. Besonders die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwarze Pumpe hätten viele Stunden gegolfen, um das Fest mit vorzubereiten. Der PCC mit Saalpolizei hatte das Fest organiert mit der freiwilligen Feuerwehr, dem SSV Schwarze Pumpe, dem VfB, der Ortsgruppe der Industriegwerkschaft Bergbau Chemie Energie (BCE), der Papierfabrik, der Sparkasse Spree-Neiße, dem Jugendclub, der Siedlergemeinschaft, dem Anglerverein, dem Förderverein des Freibades der Schule sowie beiden Kindereinrichtungen aus Schwarze Pumpe.

(mat)