ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Marius Böhrenz holte in Cottbus Gold

Hallenwettbewerb.. In der Laufhalle des Cottbuser Sportzentrums wurden am vergangenen Wochenende die ersten Meisterschaften des neuen Jahres ausgetragen. Etwa 60 Mädchen und Jungen der Altersklassen 14 und 15 kämpften dabei im Mehrkampf um die begehrten Medaillen und Urkunden. Ralf Finn

Die Athleten des VfL Spremberg mussten sich bei diesen Wettkämpfen vor der starken Konkurrenz nicht verstecken und konnten einige sehr gute Resultate mit nach Hause nehmen. Für den Gewinn der erhofften Goldmedaille war einmal mehr Marius Böhrenz von der Altersklasse 14 verantwortlich.

Großartig gekämpft
Er begann seinem Mehrkampf mit recht guten 7,74 Sekunden über die 60 Meter, was ihm erst einmal Platz zwei in der Zwischenwertung einbrachte. Nach einer relativ mäßigen Kugelstoßleistung von 10,05 Meter ließ Marius im 60-m-Hürdensprint die sehr gute Zeit von 9,11 Sekunden folgen. Nach dem Weitsprung mit 5,49 Metern war der Mehrkampfsieg jedoch noch nicht perfekt. Im abschließenden 1000-m-Lauf hieß es, die stärkeren Läufer nicht allzuweit davonlaufen zu lassen. Mit einer großartigen kämpferischen Leistung und einer für ihn recht passablen Zeit von 3:16,43 Minuten konnte Marius seinen Vorsprung in der Mehrkampfwertung jedoch behaupten und völlig verdient den Landesmeistertitel erkämpfen.

Bronze diesmal verfehlt
Knapp an einen Medaillenrang vorbei schrammten allerdings die Mädchen der Altersklasse 15. Josephine Schmiedel, Susann Thomas und Susann Knapik mussten sich in der Mannschaftswertung hinter der Auswahl des SC Potsdam mit dem unliebsamen vierten Rang begnügen.