| 02:47 Uhr

Löschtrupp der Kinder trat in Döbern-Land an

Der Löschtrupp der Kinder bewährte sich im Einsatz.
Der Löschtrupp der Kinder bewährte sich im Einsatz. FOTO: dbo
Döbern-Land. Zum 4. Kidstag der Kinder- und Jugendfeuerwehren des Amtes Döbern-Land hatten die 50 Kinder- und Jugendlichen im Alter von vier bis neun Jahren Aufgaben an vier Stationen zu bewältigen. dbo

So stand zunächst die Brandschutzerziehung am Rauchdemohaus, die Fahrzeug- und Gerätekunde an Einsatzfahrzeugen und die Handhabung an Feuerlöschern und Kleingeräten auf dem Programm. Jede Gruppe bestand aus ungefähr zwölf Kindern und Jugendlichen.

Für die vierte Station bauten die kleinen zukünftigen Feuerwehrleute aus Kartonagen kleine Häuser, die sie daraufhin anmalten. Diese Häuser wurden als kleiner Höhepunkt angezündet und musten gelöscht werden.

Viele Eltern staunten darüber, welche Fähigkeiten ihre Sprösslinge schon beherrschen. Organisiert hatten den 4. Kidstag Nanett Kusch, Amtsjugendwart des Amtes Döbern-Land aus Jocksdorf, und Clemens Meyer, stellvertretender Amtsjugendwart und Fachbereichsleiter Brandschutz beim Landkreis Spree-Neiße. Chef des Ausbildungstages war Lars Mudra, Amtswehrführer des Amtes Döbern-Land. ,,Es ist erstaunlich", sagte Mudra, "mit welchem Interesse und mit welchen Fähigkeiten die Kinder dabei sind."

Das Amt Döbern-Land hat die zahlenstärkste Kinder- und Jugendfeuerwehr im Spree-Neiße-Kreis. Der Kidstag der Kinder- und Jugendfeuerwehren findet jährlich an einem anderem Standpunkt statt.

In diesem Jahr nahmen die kleinen Kameraden aus Döbern, Trebendorf, Jocksdorf, Klein Kölzig, Klein Loitz und aus Mattendorf teil. In den Kinder- und Jugendfeuerwehren sind Jungen und Mädchen immer gern gesehen.