Eine feine Verwandtschaft hat sich da zusammengefunden – streiten die Drei doch erst einmal vor dem versammelten Publikum! Ja, so geht’s zu in den besten Familien – und eben auch bei Strittmatters. Renate Brucke, die Vorsitzende des Erwin-Strittmattervereins in Bohsdorf, Schauspieler Michael Becker und Journalistin Annett Igel-Allzeit greifen mit ihrer Lesung mitten ins pralle Leben, das bei den Schriftstellern Erwin und Eva Strittmatter nicht anders war als in anderen Familien. „Streit is überall!“, stellt Großvater Kulka fest. Den hat Micheal Becker in den beiden Laden-Inszenierungen des Staatstheaters Cottbus gespielt. Auch poetische Zeilen von Eva Strittmatter, die am 8. Februar 90 Jahre alt geworden wäre, fließen ein. Und Renate Brucke singt sogar.

Hoffest wird am 13. Juni gefeiert

Auf der Touristik- und Freizeitmesse Cottbus hat sich der Erwin-Strittmatter-Verein vorgestellt, um das kulturelle Kleinod, das in Bohsdorf mit dem Laden, dem Hof zu finden ist, noch bekannter zu machen. Gegenwärtig wird die Saison vorbereitet, mit Lesungen im Literaturcafé (Auftakt am 4. April) und einem Hoffest am 13. Juni, kündigt Renate Brucke schon mal an. Und eine Projektwoche mit Schülern des Erwin-Strittmatter-Gymnasiums in Spremberg steht auch auf dem Plan, und die Mädchen und Jungen sollen mit Becker richtig schauspielern dürfen.

Bis Ende März ist der Laden noch geschlossen, Terminabsprachen sind aber möglich. Ab April ist dann Donnerstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr sowie an den Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.strittmatter-verein.de.