| 17:17 Uhr

Liederstübchen in Spremberg
Liederstübchen unterstützt die Musikschule

Sonja Junghänel zeigt eine Violine, die in der Anschaffung 1100 Euro kostet. Der  Erlös des Liederstübchen-Abends von Kartsen Noack (Mitte) und Hagen Rittel unterstützt die Anschaffung eines Instrumentes.
Sonja Junghänel zeigt eine Violine, die in der Anschaffung 1100 Euro kostet. Der Erlös des Liederstübchen-Abends von Kartsen Noack (Mitte) und Hagen Rittel unterstützt die Anschaffung eines Instrumentes. FOTO: Arlt Martina
Spremberg. Allein eine Violine kostet schon mehr als 1000 Euro.

Mit dem Posaunisten Karsten Noack hat Nachtwächter Kulke alias Hagen Rittel das 22. Liederstübchen gestaltet. In der Weinhandlung Gäßner ging es um  Musik aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Denn wie Hobbymusiker Karsten Noack einräumt, kommt er eigentlich aus einem sehr unmusikalischen Haushalt. Sein Brot verdient der 51-Jährige als Cutter (Filmschnittmeister) beim RBB. „Meine Eltern unterstützten mich damals trotzdem, ein Instrument zu erlernen“, ist er noch heute dankbar. „Ich liebäugelte mit einem Saxophon, doch am Ende spielte ich Posaune. So hatte ich dann immer großen Spaß, in den Schnorchel zu blasen, wie man früher sagte.“ Dann gab es eine Pause. Vor zwölf Jahren holte er die Posaune wieder „aus dem Verlies“ und ist seitdem hobbymäßig unterwegs. Mittlerweile besitzt er drei Posaunen, die zum Einsatz kommen.  Zwei Stunden lang unterhielten Kasten Noack mit der Posaune und Hagen Rittel mit der Klampfe ihr Publikum.

Traditionell wird bei einem Liederstübchen für einen guten Zweck gesammelt. Davon profitiert die Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße. Deren Leiterin Sonja Junghänel erläuterte, wofür der Erlös von 205 Euro mit verwendet wird. „Es ist für die Kinder. Wir möchten dieses Geld einsetzen, um eine Violine zu kaufen.“ Mittlerweile gebe es eine Warteliste, immerhin kostet allein  ein solches Instrument 1100 Euro, da helfe jeder Euro.  „In diesen Tagen machen wir uns auf den Weg nach Chemnitz, um Instrumente anzuschaffen“, so Sonja Junghänel. Das nächste Liederstübchen findet am 14. Juni  wieder in der Weinhandlung Gäßner statt.