ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:10 Uhr

Liederstübchen mit Gesang für einen guten Zweck

Nachtwächter Kulke und die "Spremberger Liedertafel" unterhielten im ausverkauften Haus in der Weinhandlung Gäßner die Gäste.
Nachtwächter Kulke und die "Spremberger Liedertafel" unterhielten im ausverkauften Haus in der Weinhandlung Gäßner die Gäste. FOTO: mat1
Spremberg. Mehr als 50 Gäste nahmen am Donnerstagabend in der Weinhandlung Gäßner Platz. Nachtwächter Kulke hatte wieder einmal zum "Liederstübchen" geladen. mat1

Das Spremberger Original wird seit 2009 von Hagen Rittel dargestellt. Der Haidemühler ist von Beruf Lehrer und komponiert immer wieder neue Lieder, sehr gern zur Spremberger Region.

Am Donnerstagabend hatte er sich zu seiner achten Auflage des Liederstübchens den Chor die "Spremberger Liedertafel" unter Leitung von Barbara Vogt eingeladen. Nachtwächter Kulke begrüßte die gut gelaunte Gästeschar. Lisa Lehmann hatte ihr Akkordeon im Gepäck. Sie ist es auch, die die neue Spremberger Hymne sowie das Spremberger Klatschlied komponierte. Insgesamt haben die Chormitglieder mehr als 200 Lieder im Repertoire, am Donnerstag brachten sie 14 Lieder zu Gehör. Nachtwächter Kulke unternahm an diesem Abend mit dem Chor eine musikalische Deutschlandreise. Im Verlauf seiner bisherigen "Nachtwächter"-Zeit hat Hagen Rittel bereits weit über 50 Titel komponiert. Für das Liederstübchen wählte er die Titel "Bühne Frei", "Irgendwann" sowie "Das Ende ist immer hinten", aus.

Zu jedem Liederstübchen wird traditionell um eine kleine Spende für einen guten Zweck gebeten. Am Donnerstagabend kamen 326 Euro zusammen, die dem Hospiz-Verein Spremberg e. V. zugute kommen werden. "Die Spende ist uns eine große Hilfe, um uns technische Geräte für die Verwaltung anzuschaffen", so die Koordinatorin Angelika Schultka vom Hospiz-Verein.

Das nächste Liederstübchen findet am 14. November 2013 statt. Dafür wurden bereits die ersten Platzvorbestellungen entgegengenommen. Dann soll das gesammelte Geld den Kanuten zugute kommen. "Den Wasserfreunden wurden vor wenigen Tagen 20 Paddel gestohlen", so Nachtwächter Kulke.