ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:12 Uhr

Lebenshilfe
Premiere bietet Unterhaltung und Wissenswertes

Beim Blumenfilzen probierten sich zahlreiche Besucherinnen aus. Schmucke kleine Kunstwerke entstanden am Bastelstand.
Beim Blumenfilzen probierten sich zahlreiche Besucherinnen aus. Schmucke kleine Kunstwerke entstanden am Bastelstand. FOTO: Detlef Bogott
Spremberg. Erstes Hoffest der Lebenshilfe Region Spremberg wurde zum kleinen Volksfest. Der City-Werbering unterstützte den Verein.

Zum ersten Hoffest hatte am Samstag die Lebenshilfe Region Spremberg eingeladen. Viele Gäste, große wie kleine, kamen. Es war ein richtiges kleines Volksfest auf dem Gelände in der Gärtnerstraße.

Stets dicht umlagert waren der Schmink- und der Bastelstand. Beim Blumenfilzen entstanden mit etwas Geduld kleine Kunstwerke, beim Schminken entstanden phantasievolle Kreationen. Richtig austoben konnten sich die Kinder am Hindernisparcours. Ein kleines Programm führten junge Turner der Sportgemeinschaft Einheit vor. Der City-Werbering habe das Fest kräftig mit unterstützt, sagte Lebenshilfe-Geschäftsführer Jörg Paukstadt.

Im Pavillon oder an den Markthütten wer rege was los. Etliche Spremberger Geschäftsleute stellten ihre Angebote vor. So hatte das Markt-Café Fratscher Eis im Angebot. Das Spielehaus Ines Reuter hatte alles, was das Kinder mögen, dabei. Ute Bubner war die Blumenfee an diesem Tag. Das Sanitätshaus Spreepassage, die Stadtapotheke sowie das Buch- und Musikhaus Sygusch präsentierten sich. Süß und auch deftig war das Angebot vom Hornower Hofladen. Ein Erinnerungsfoto gab es gleich zum Mitnehmen von Foto-Handrick. Am Stand von Augenoptikermeisterin Heike Woucznack konnte jeder seinen Seh- und Tastsinn prüfen – für Kinder die Gelegenheit, mal in die Welt eines Sehbehinderten oder Blinden zu schlüpfen. Die Gelegenheit, ein gutes Tröpfchen zu probieren oder sich in Fragen Wein beraten zu lassen, bot das Weinhaus Schulz an. Und auch die Versicherung ,,Bruderhilfe“ für Menschen mit Behinderung aus Drebkau gab Tipps.

Die Heidemusikanten und die Bläsergilde sorgten für die musikalische Begleitung. An den Ständen von Krümels Baby- und Kinderflohmarkt wurden viele Besucher fündig. Eltern von Kindern der Lebenshilfe-Kita Flax und Krümel machten auch mit. Spielsachen die übrig geblieben sind, bekommt die Spremberger Tafel, so Stefanie Hoffmann. Viele Besucher nutzten auch die Gelegenheit und schauten sich die neuen Förder- und Beschäftigungsräume des Fachbereiches Frühförderung an.