| 07:05 Uhr

Spremberg
Erinnerung an Helmut Klauß

Hobbymaler Helmut Klauß: Sein  Lieblingsmotiv war das Schloss im Bad Muskauer Pücklerpark.
Hobbymaler Helmut Klauß: Sein Lieblingsmotiv war das Schloss im Bad Muskauer Pücklerpark. FOTO: Martina Arlt
Spremberg. Sylvia Willig-Nowak hat ihm beim Skizzieren und Malen zuschauen können.

Der Spremberger Helmut Klauß ist am 17. November im Alter von 89 Jahren verstorben. Eines seiner Lieblingsmotive war das Muskauer Schloss. Als warmherzigen, humorvollen und bescheidenen Menschen hat ihn Sylvia Willig-Nowak erlebt. „Er ließ sich Zeit. Oft saß er vor dem Motiv und studierte Details – auf der Wiese des Muskauer Schlosses zum Beispiel. Auf einem Klappstuhl sitzend hat Helmut Klauß alles skizziert, was er dann zu Hause mit dem Pinsel auf die Leinwand bannte.“ Sein Malerstübchen hatte er unterm Dach. Sylvia Willig-Nowak hatte Gelegenheit, ihm über die Schulter zu schauen. „Meine Begeisterung spielte er herunter – das Bild sei noch nicht fertig. Er müsse noch mal hin und vergleichen, sagte er dann, mit schelmischem Blick.“ Helmut Klauß, so Sylvia Willig-Nowak, sei eher selten mit Bildern unterwegs zu Ausstellungen gewesen. Sie erinnere sich an Ausstellungen im Hornower Schloss und in der Villa an der Berliner Kreuzung in Spremberg. „Er trennte sich nur ungern von seinen Werken“, sagt Sylvia Willig-Nowak. „Doch einige Spremberger haben in ihrer guten Stube ein Bild von Helmut Klauß. Ich auch.“