Die Anzeige bei der Polizei wurde am Montag erstattet. Bei den Tätern handelt es sich demnach um „südländisch aussehende Männer“. Zunächst sei die junge Frau von ihnen angesprochen und dann angegriffen worden, als sie nicht reagierte. Die junge Frau kam am Sonntag zur medizinischen Behandlung ins Krankenhaus. Sie hatte sich Hämatome zugezogen. Im Juni 2017 berichtete eine 29-jährige Frau aus Spremberg von einem Angriff dreier Jugendlicher, ebenfalls in der Bahnhofstraße, die gebrochen Deutsch sprachen.  Laut Anzeige forderten die Täter mit einem Messer Geld von ihr, als sie mit ihrem Sohn in einem Kinderwagen zu Fuß durch die Straße ging. Torsten Wendt von der Pressestelle der Polizei sagt: „Seitdem haben wir keinen Angriff solcher Art in Spremberg registriert.“ Im aktuellen Fall vom vergangenen Sonnabend ermittelt nun ebenfalls die Kriminalpolizei.