| 14:03 Uhr

Kreativ auch für gute Zwecke

Edelgard Scheller, Sybille Lehmann, Doris Schlag und Bärbel Balazs (von links) bilden mit Martina Bundesmann (fehlt auf dem Foto) die Frauenrunde Kreativ-Strick-Graustein.
Edelgard Scheller, Sybille Lehmann, Doris Schlag und Bärbel Balazs (von links) bilden mit Martina Bundesmann (fehlt auf dem Foto) die Frauenrunde Kreativ-Strick-Graustein. FOTO: Martina Arlt/mat1
Graustein. Aus einer Weinlaune heraus fand sich im Oktober 2015 eine Frauenrunde in Graustein zusammen, um kreativ tätig zu werden. Die Handarbeitsrunde, zu der Edelgard Scheller, Sybille Lehmann, Doris Schlag, Bärbel Balazs und Martina Bundesmann gehören, nannte sich "Kreativ-Strick-Graustein" und trifft sich nun alle zwei Wochen bei jeweils einer Mitstreiterin. Martina Arlt / mat1

"Der Winter ist sowieso immer langweilig", sagt Bärbel Balazs. So treffe man sich regelmäßig und habe neben der kreativen Arbeit immer genügend Gesprächsstoff. "Dazu verwöhnen wir uns noch selbst mit leckeren Torten oder es werden Rezepte ausprobiert."

Zu den Handarbeiten gehören Stricken, Häkeln, Basteln, Schmuck gestalten sowie Papierfalten. In zwei Fotoalben hielten die Frauen bereits die vielfältigen Ergebnisse der Handarbeiten fest. Denn die kleinen Kunstwerke finden reißenden Absatz. Die Grausteiner Frauen waren bereits für die ASF-Kita in ihrem Heimatort aktiv und strickten Puppensachen für die Kinder. Eine Kiepe voll Schals und Mützen strickten sie für das Kinderheim "Statt Rand" in Weißwasser. Jederzeit haben sie ein Geschenk für jeden Anlass parat. Zu den Handarbeiten gehören Fröbelsterne, Weihnachtsschmuck aus Salzteig, Flechtarbeiten aus Weide, Seelenwärmer, Töpferarbeiten, Osterkörbchen oder auch gehäkelte Gardinen. "Es sind meist unsere eigenen Ideen, die wir in diese Arbeiten einbringen", erklärt Sybille Lehmann. Was die Eine nicht kann, lernt sie von der Anderen. "In diesem Jahr haben wir uns vorgenommen, untereinander einen Nähmaschinenkurs zu machen." Bärbel Balazs wird die neue Näh-Runde anleiten.

Im vergangenen Jahr stellten sich die Frauen mit ihren Handarbeiten beim zweiten Adventsmarkt in Graustein vor. Zum ersten Mal nahmen sie am Adventskranz-Wettbewerb in der Bloischdorfer Museumsscheune teil - und belegten in der Gruppen-Kategorie den ersten Platz.