ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:37 Uhr

Kunst- und Musikschule
Junge Musiktalente stellen sich vor

Musikschüler bereiten sich auf das Konzert vor.
Musikschüler bereiten sich auf das Konzert vor. FOTO: Landkreis Spree-Neiße / Musik- und Kunstschule
Spremberg. Konzert „Alle meine Töne“ findet am 27. Mai im Spremberger Schloss statt.

Einmal im Jahr lädt die Musik- und Kunstschule des Landkreises Spree-Neiße zu einem Konzert der besonderen Art ein. Unter dem Motto „Alle meine Töne“ sind am Sonntag, 27. Mai, um 15 Uhr Gäste und Familienangehörige dann im Festsaal des Kulturschlosses in Spremberg zu einem abwechslungsreichen und interessanten Programm willkommen.

Wie die Musikschule ankündigt, stehen an diesem Tag Schüler der ersten Unterrichtsjahre auf dem Podium. An Saiten, mit ihrer Stimme, an Tasten und Ventilen beginnen die Jüngsten in der Musik- und Kunstschule „Johann Theodor Römhild“ des Landkreises Spree-Neiße bereits im Alter von fünf Jahren, ihren Instrumenten unverwechselbare harmonische Klänge zu entlocken. Das sei gar nicht so leicht, und der Weg, um ansprechende künstlerische Leistungen in einem Konzert präsentieren zu können, brauche Geduld und vor allem den Wunsch, mit Freude zu musizieren, wissen die Mitarbeiter.

Eröffnet wird das Konzert durch das Blockflötenensemble „Flautino“ mit Händels Feuerwerksmusik. Das Violin-Ensemble „Sieben auf einen Streich“ gestaltet das musikalische Finale des Konzertes mit einer Intrada und dem Böhmischen Tanz. Zu den jüngsten Talenten des Tages gehören Juna Scheibe am Klavier, Jasmin Gebauer am Akkordeon und Henriette Kobus an der Querflöte, die erst fünf und sechs Jahre alt sind. Johannes Seidlitz intoniert auf seiner Trompete den Karneval von Venedig, Lilly Brüschke und Kilian Heise zeigen, was sie bisher im Gesangsunterricht gelernt haben, und Clivius Balko, Julius Ortmann, Maria Lena Kohlstock, Niklas Scheibe und Luise Nowka werden sich als Solisten am Flügel beweisen. Auch die Schüler der Fachbereiche Violine, Keyboard, Saxophon, Blockflöte und Gitarre sind im Konzert zu erleben und fiebern ihrem großen Auftritt entgegen.

Bis dahin heißt es aber für alle jungen Künstler, noch eifrig jede Woche zu proben, um die Musik nicht nur sicher, sondern auch lebendig und ausdrucksstark zu gestalten. Alle Musikfreunde sind zu dem Konzert eingeladen. Der Eintritt zu dieser Nachmittagsveranstaltung ist frei.  

(red/pos)