| 02:55 Uhr

Kommunen kämpfen für Zukunft der Kohle

Welzow. Die Vertreter der Kommunen in der Nachbarschaft des Tagebaus Welzow-Süd unterschreiben am heutigen Mittwoch, 10. April, eine gemeinsame Erklärung. René Wappler

Sie soll dazu dienen, die Zukunft der Braunkohle in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen zu sichern. Dies erklärt die Bürgermeisterin von Welzow, Birgit Zuchold (SPD). Zum offiziellen Unterschriftenakt treffen sich die Befürworter der Braunkohle um zehn Uhr am Aussichtspunkt des Tagebaus. Nach einem Treffen mehrerer Bürgermeister auf Gut Geisendorf mit Vattenfall-Vertretern im November 2014 hatte sich das Spremberger Stadtoberhaupt Christine Herntier (parteilos) besorgt geäußert. Die Aussagen der Fachleute zur Zukunft der Tagebaue blieben "aufgrund der aktuellen unklaren Situation sehr vage".