| 02:38 Uhr

Körperanalyse fasziniert Besucher des Spremberger Gesundheitstages

Tina Maetschke (vorn) stellte den Gästen am Samstag sportliche Fitness mit Mentaltraining vor.
Tina Maetschke (vorn) stellte den Gästen am Samstag sportliche Fitness mit Mentaltraining vor. FOTO: Martina Arlt/mat1
Spremberg. Zum dritten Gesundheitstag haben Susanne Rudolph von der Robert-Koch/Fröbel-Apotheke und Wolfgang Schell vom Rehaland Spremberg am Sonnabend ins Sportstudio eingeladen. Mehr als 200 Besucher nutzten diesen Tag, um sich auf mehreren Etagen von den Angeboten "rund um die Gesundheit" inspirieren zu lassen. mat1

Auch Lothar Nowotnick als Chef des Fitnessstudios Medic 2000 war mit seinem Team vorbereitet. Er sorgte für Höhepunkte des Tages - zum Beispiel mit einem Vibrationstrainer, der ein effektives Muskeltraining verspricht. An diesem Gerät gab Dominic Graf Auskunft. Elke Fiebiger und Gisela Neumann probierten auch gleich das "Galileo Training" aus.

Dicht umlagert war das Körperanalysegerät, das von den Sportstudio-Mitarbeitern Katrin Schulz und Isabel Walter betreut wurde. Zu den Besuchern gehörten Antje Klaue (28) und Stefanie Choyna (28), die schon viel Geld für die Gesundheit ausgegeben haben, wie sie selbst sagen: "Wir sind zum ersten Mal bei diesem Tag dabei, haben uns dafür Zeit genommen", erklärte Antje Klaue. "Doch wir sind Mitglied bei Medic 2000 und so halten wir uns schon fit. Heute hörten wir uns den Arztvortrag ,Gesundheit beginnt im Darm' an, machten einen Körperanalysetext, waren im Bio-Laden hier unser Mittagessen einkaufen."

Die gesundheitsbewusste Welzowerin Christine Hellwig (70) sah sich am Samstag ganz genau an den Ständen im Sportstudio um: "Gesunde Ernährung interessiert mich schon immer, ich gehe auch im Bio-Laden einkaufen. Persönlich bin ich sportlich aktiv, mache Yoga, gehen schwimmen und walken. An so einem Tag hat man gleich viele Informationsstände zusammen, man kann sich locker umsehen und wird zu Nichts gezwungen. Eine sehr gute Idee."

Gern nutzten die Besucher die Möglichkeit, an Fachvorträgen teilzunehmen wie beispielsweise zur Ernährungstherapie, zu Darmerkrankungen oder dem veränderten Sehen im Alter.

Mentaltrainerin und Ergotherapeutin Tina Maetschke lud zur Klangmeditation ein oder animierte die Besucher im Kursraum. Serviceanbieter beantworteten die Fragen der Gäste und gaben Hilfestellungen. Einige Stände warteten auf - mit kostenlosen Tests, Messungen und Massagen.