Wie Karola Kupke aus dem Hauptamt Döbern-Land mitteilt, erfolge die Mittagessenversorgung in den Kitas des Amtes bis auf drei Ausnahmen durch Fremdanbieter. "Es wird teilweise bemängelt, dass das Essen nicht kindgerecht zubereitet wird", so die Sachbearbeiterin. Ein Wechsel zur Kita-Küche in Tschernitz könnte das ändern. Gehen Döbern und Felixsee mit den Kosten mit, hat die Küche täglich rund 115 Portionen mehr zu kochen. ani