ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:01 Uhr

Kissen in der Mikrowelle sorgt für Feuerwehreinsatz

Zum Seniorenheim an der Gärtnerstraße ist die Spremberger Feuerwehr am Dienstagabend gerufen worden.
Zum Seniorenheim an der Gärtnerstraße ist die Spremberger Feuerwehr am Dienstagabend gerufen worden. FOTO: D. Bogott/dbo1
Spremberg. Ein Kirschkernkissen hat am Dienstag dafür gesorgt, dass um 17.37 Uhr sie Feuerwehr in Spremberg alarmiert wurde. Detlef Bogott/dbo1

Der Einsatzort ist nicht weit vom Feuerwehrgerätehaus entfernt - das Christliche Seniorenheim der Stiftung Lobetal an der Gärtnerstraße. Sechs Fahrzeuge der Feuerwehr Stadtkern und aus Weskow treffen mit 24 Kameraden ein, auch zwei Falck-Rettungstransportwagen.

Starke Rauchentwicklung aus einem Zimmer wird sichtbar. Sofort geht ein Trupp Feuerwehrmänner unter schwerem Atemschutz in das Gebäude. Eine Mikrowelle, in der jemand das Kirschkernkissen erwärmen wollte, steht in Flammen. Diese kann schnell mit einem Pulverlöscher gelöscht und aus dem Raum entfernt werden. Benachbarte Zimmer wurden vorsorglich vom Personal geräumt. Auch die Tür wurde bis zum Eintreffen der Feuerwehr geschlossen gehalten. Minuten später dann die Entwarnung.

Die Kameraden um Einsatzleiter Tom Fettke können aufatmen, ein größerer Schaden beziehungsweise ein Ausbreiten des Feuers wurden verhindert. Bewohner des Seniorenheimes erlitten keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Allerdings musste die komplette Etage nach dem Einsatz belüftet werden.