ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:50 Uhr

Aktion zum Ostersonntag
Kino hofft auf Rekord mit Kette aus Karotten

Spremberg. Spremberger Filmtheater startet Aufruf an Familien.

Eine lange Kette aus Möhren soll am Ostersonntag im Spremberger Spreekino hängen. Ohne Vitamine, dafür von den Besuchern selbst gebastelt. Die Chefin des Kinos, Katja Frank, sagt: „Wir rufen zu unserer ersten Osteraktion überhaupt auf.“

Ab sofort können Eltern und ihre Kinder eigens gestaltete Karotten ins Kino bringen. Katja Frank erläutert: „Das Basteln ist ganz einfach.“ Zum Beispiel: Orangenes Papier, oben grün verziert, vielleicht auch mit einem Gesicht bemalt. „Hauptsache, wir können die Möhren bei uns aufhängen und so die längste Karottenkette erschaffen“, erklärt Katja Frank

Wer hingegen eine echte Möhre mit ins Kino bringt, muss damit rechnen, dass sie disqualifiziert wird. Dafür bekommt sie einen Platz auf den dekorativen Heuballen im Foyer. Sie werben nicht nur für die Osterfeiertage, sondern auch für den Märchenfilm „Peter Hase“. Er läuft ab Ende März im Spremberger Kino.