| 02:50 Uhr

Karnevalisten in Pumpe wollen die Welt retten

Beim Karnevalswochenende in Schwarze Pumpe können die Funken zeigen, was sie können.
Beim Karnevalswochenende in Schwarze Pumpe können die Funken zeigen, was sie können. FOTO: Martina Arlt/mat1
Schwarze Pumpe. Mit großem Ehrgeiz trainieren die Tänzer vom Pumpschen Carneval Club (PCC) das ganze Jahr über ihre Tänze zur fünften Jahreszeit ein. Viele Gruppen wie die Minifunken, Funken, Freaxz, Diamonds, Sweet Devils, Männerballett, Saalpolizei und Showgarde sind in ihren vier Wänden mit ihren Tänzen beschäftigt. mat1

Zu den PCC-Trainern gehören Melina Behla, Manina Meutzner, Julia Münzner, Jouline Remane, Dana Nawrot, Jeannette Helbig und Anne Klinner. Denn der Verein steht kurz vor der 37. Saison, die vom 17. bis 19. Februar im Suhler Klubhaus in Schwarze Pumpe läuft. Das närrische Motto der tollen drei Tage lautet: "Der PCC lädt alle ein - die Welt zu retten, das wär fein". Dann verwandelt sich der Saal wieder in eine Karnevalshochburg. Am Freitag und Samstag finden die großen öffentlichen Veranstaltungen statt. Am Sonntag sind besonders die Senioren angesprochen und am Montag können die Kinder noch einmal den geschmückten Saal in Beschlag nehmen. Als Prinzenpaar regieren in diesem Jahr Sandra und Sven Görtz. Sandra ist beruflich als Friseurin tätig und Sven ist Angestellter.

Die Eröffnung der Veranstaltungen wird Präsident Torsten Kaasche (37) vornehmen, der seit neun Jahren dieses Amt bekleidet. Er ist es auch, der mit großem Engagement die 90 Vereinsmitglieder zusammenhält. Das jüngste Mitglied ist Josefine Meister mit drei Jahren. Siegfried Langner ist bereits 77 Jahre alt. Viele Kostüme der 50 Mitwirkenden entstehen in Eigeninitiative. Um die Dekoration kümmerten sich Alexander Roy und Maria Wierick. Viele Mädels gestalteten die farbigen Schilder mit. Traditionell wurde der PCC auch in diesem Jahr vom Kinderhort Schwarze Pumpe mit kreativen Arbeiten unterstützt.

Die Eintrittskarten sind für 13,37 Euro zu haben. Für Freitag (17. Februar 2017) gibt es noch einen Extrabonus: Fünf Karten kaufen zum Preis von drei.

Verkauft werden die Karten bei Hugendubel in Spremberg oder bei Andrea Klinner in Schwarze Pumpe im Mittelweg 13.