ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Karlsfelder Erdbeeren wachsen in Gummistiefeln

Sybille und Alexander Tetsch präsentieren ihre originellen Pflanzgefäße: In den Stiefeln wachsen Erdbeeren und Pimpernellen.
Sybille und Alexander Tetsch präsentieren ihre originellen Pflanzgefäße: In den Stiefeln wachsen Erdbeeren und Pimpernellen. FOTO: trt1
Proschim. Zu den Lausitzer Gärten, die am Samstag ihre Pforten öffneten, gehörte die grüne Oase von Sybille und Alexander Tetsch. Besonders markant sind darin die vielen Wildkräuter. trt1

Allein zehn Thymian- und ein halbes Dutzend Salbeisorten hat der Garten. Der Thymian werde für den eigenen Flammkuchen im Schmeckerlein verwandt, verrät Alexander Tetsch. Der Garten im französisch-italienischen Stil ist gerade mal ein gutes Jahr alt. "Vorher war hier alles verwildert", erinnert sich Sybille Tetsch. Die Arbeitsstunden könne sie gar nicht zählen. Nur so viel: Einen besonderen Hingucker bildet ein älteres Paar Gummistiefel. Sie sind Topfersatz für Erdbeeren und Pimpernellen. Den Pflanzen scheint das Milieu jedenfalls gut zu bekommen. Zumindest die Erdbeeren tragen reichlich Früchte.

Mittelfristig will Familie Tetsch ihr rund 3000 Quadratmeter großes Areal direkt an der Ortsdurchfahrt auflockern. Die hoch gewordenen Douglasien müssten weichen. Der Lieblingsplatz von Alexander Tetsch ist auf einem Schaukelstuhl direkt am Zaun. Von dort genieße er den reizvollen Blick über das angrenzende Getreidefeld. "Wenn morgens hinter den Bäumen die Sonne aufgeht, gibt es nichts Schöneres. Dann kommen mir mitunter auch die besten Ideen", sagt der Journalist. Kleiner Wermutstropfen: "Derzeit muss ich bereits sehr zeitig aufstehen", so Tetsch. Das ändert sich ab morgen.